Exhibitionist zeigt sich Neunjähriger

Nettetal-Breyell: (ots) – Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach einem Autofahrer, gegen den wegen Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt wird. Eine neunjährige Schülerin ging am Dienstag, gegen 07:50 Uhr, von der Overbeckstraße aus nach links auf der Wiesenstraße mit einem Hund spazieren. Das Mädchen bemerkte, dass ihr ein dunkler Kleinwagen langsam folgte und letztendlich auf der Wiesenstraße neben ihr anhielt. Der Fahrer sprach das Mädchen an und entblößte sein Geschlechtsteil. Das Kind reagierte richtig, es lief sofort weg und informierte seine Mutter. Eine sofortige Fahndung der Polizei verlief negativ. Es soll sich um einen dunklen Pkw der Golfklasse mit vermutlich Viersener Kennzeichen gehandelt haben. Der Beschuldigte war „alt“ und sehr korpulent. Er hatte eine (Stirn-)glatze mit sehr wenigen grauen Deckhaaren. Er sprach akzentfrei Deutsch. Vielleicht haben Passanten die Situation mit der Hundespaziergängerin und dem ihr langsam folgenden Pkw beobachtet und können bei der Identifizierung des Tatverdächtigen behilflich sein. Hinweise erbittet das KK 1 unter der Rufnummer 02162/377-0./ah (870) (PM Polizei Viersen)

Zwei Testspieler aus Deutschland – Mittwoch Test gegen PAOK Saloniki

Zwei Testspieler aus Deutschland mit ins Trainingslager – Dekker mit Oranje U19 im EM-Halbfinale – Mittwoch Test gegen PAOK Saloniki

 

Am heutigen Montag bricht das Team von Trainer Maurice Steijn in sein Sommertrainingslager nach Den Haag auf. Mit dabei sind neben den drei Neuzugängen Lars Unnerstall, Tarik Tissoudali und Terry Antonis auch gleich zwei Testspieler aus Deutschland. Es handelt sich um Hans Nunoo Sarpei und Bilal Sezer. Der 18-jährige Sarpei ist der Neffe des ehemaligen Bundesliga und aktuellem Social-Media-Star Hans Sarpei und steht aktuell beim VfB Stuttgart unter Vertrag. Vor einem Jahr holte VVV-Legende Jos Luhukay als Trainer des VfB Stuttgart den damals 17-jährigen Sarpei aus der Liberty Professionals Accra Academy in Ghana nach Deutschland und empfahl ihn nun bei seinem Heimat-Club VVV. Der junge Mittelfeldspieler debütierte in der zurückliegenden Spielzeit beim Zweitliga-Meister im DFB-Pokal-Spiel im Mönchengladbacher Borussia-Park, hatte im weiteren Verlauf der Saison allerdings mit Verletzungspech zu kämpfen und möchte sich nun für einen Vertrag an der deutschen Grenze empfehlen. Der 23-jährige Bilal Sezer kommt von Borussia Mönchengladbach, wo er seit der jüngsten Jugend alle Nachwuchsteams durchlaufen hat und in den letzten Jahren 100 Spiele für die Zweitvertretung in der Regionalliga absolvierte. Zwar durfte der mit einem deutschen und einem aserbaidschanischen Pass ausgestattete Mittelfeldspieler häufig mit der Bundesliga-Mannschaft trainieren und in Testspielen mitwirken, doch blieb ihm ein offizielles Debüt im Borussia-Park verwehrt. Sezer ist nach Ablauf seines Vertrags in Mönchenggladbach ablösefrei und will sich ebenso wie Sarpei für einen Verbleib beim VVV empfehlen.

 

Unterdessen hat Venlos Rechtsverteidiger Tristan Dekker mit der U19-Nationalmannschaft der Niederlande bei der Europameisterschaft in Georgien das Halbfinale erreicht und damit das deutsche Team ausgeschaltet. Dekker spielte in allen drei Vorrundenspielen gegen Deutschland, England und Bulgarien die gesamten 90 Minuten und trifft nun am Mittwoch im Halbfinale auf Portugal.

                                                                                              

Am Mittwoch steht der erste richtige Test der Vorbereitung für den frischgebackenen Erstlisten aus Venlo auf dem Programm. Nach drei hohen Siegen gegen Amateurteams wartet der griechische Vize-Meister und Europa-League-Teilnehmer PAOK Saloniki. Gespielt wird um 17.00 Uhr auf der Anlage der Arnhemse Boys in Arnheim. Tickets sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Saisonvorbereitung Eredivisie 2017/18:

 

01.07.2017 – DEV Arcen (8. Liga) – VVV-Venlo 0:20

 

04.07.2017 – Wilhelmina Weert (5. Liga) – VVV-Venlo 0:5

 

08.07.2017 – HBSV Hout-Blerick (7. Liga) – VVV-Venlo 0:7

 

10.07.2017 – Abreise ins Trainingslager in der Region Den Haag

 

12.07.2017 – 17.00 Uhr – PAOK Saloniki (1. Liga, Griechenland) – Sportpark Arnhemse Boys, Arnheim

 

15.07.2017 – 16.00 Uhr – VELO (5. Liga) – Sportcomplex VELO, Wateringen bei Den Haag

 

16.07.2017 – Rückkehr aus dem Trainingslager

 

22.07.2017 – 17.00 Uhr – IVO Velden (6. Liga) – Theo Lommen Sportpark, Velden bei Venlo

 

27.07.2017 – 19.30 Uhr – Real Sociedad San Sebastian (1. Liga, Spanien), Seacon Stadion – De Koel

 

02.08.2017 – 19.00 Uhr – EVV Echt (4. Liga), Sportpark In de Bandert, Echt bei Roermond

 

05.08.2017 – 17.00 Uhr – NEC Nijmegen (1. Liga), Seacon Stadion – De Koel

 

12.08.2017 – 18.30 Uhr – Sparta Rotterdam (1.Spieltag Eredivisie), Seacon Stadion – De Koel

(PM VVV-Venlo)

Australier Antonis dritter Neuzugang – Souveräner Testspielerfolg – Morgen Abreise ins Trainingslager

Kurz vor der Abreise ins Trainingslager in die Region Den Haag hat VVV-Venlo seinen dritten Neuzugang für die anstehende Eredivisie-Saison perfekt gemacht. Der australische Nationalspieler Terry Antonis wechselt vom griechischen Spitzenclub PAOK Saloniki an die deutsche Grenze. Der 23-jährige defensive Mittelfeldspieler begann seine Karriere beim FC Sydney in seinem Heimatland, für das er im Jahre 2012 als 18-jähriger auch in der Nationalmannschaft debütieren durfte. Ein mehrtätiges Probetraining bei Borussia Mönchengladbach brachte damals noch keinen Wechsel nach Europa, dieser gelang ihm drei Jahre später, als der griechische Top-Club PAOK Saloniki zugriff. In der zurückliegenden Spielzeit war der 1,78 große Mittelfeldakteur in seine Heimat zu den Western Sydney Wanderers ausgeliehen, wo er als Stammspieler auch in der AFC Champions League aktiv gewesen ist. Antonis fühlte sich schon beim Medizincheck heimisch in De Koel: „Ich bin mit der australischen U21-Nationalmannschaft schon einmal hier gewesen, es ist alles also gar nicht so neu für mich. Ich freue mich sehr über meinen Wechsel nach Venlo und will den Fans zeigen, dass ich der Mannschaft helfen kann.“ Sportdirektor Stan Valckx: „Wir kennen Terry schon lange, jetzt ergab sich die Gelegenheit ihn zu verpflichten. Er ist ein ballsicherer Spieler mit großem Laufpensum, zudem ist er im Mittelfeld vielseitig einsetzbar. Er verfügt über die Qualitäten, die wir in der Eredivisie brauchen.“ Antonis wird am morgigen Montag mit dem Team ins Trainingslager nach Den Haag reisen und unterschreibt in Venlo einen Zwei-Jahres-Vertrag.

 

Unterdessen absolvierte VVV-Venlo am Samstagnachmittag vor gut 700 Zuschauern den ersten öffentlichen Test der Saisonvorbereitung. Gespielt wurde beim Amateurclub HBSV Hout-Blerick zum ersten Mal in den neuen Trikots der Spielzeit 2017/18. Auch ohne die verletzten Johnatan Opoku und Torino Hunte, sowie den lediglich als Zuschauer anwesenden Neuzugang Terry Antonis dauerte es nicht lange und der Favorit machte deutlich in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Torjäger Ralf Seuntjens benötigte lediglich fünf Minuten um VVV mit 2:0 in Front zu schießen. Nils Röseler und Lugman Bezzat brachten VVV bis zur Pause noch mit weiteren Treffern mit 4:0 in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhten erneut Bezzat und zwei Mal Tissoudali auf 7:0, was letztlich auch den Endstand markieren sollte. Im Laufe des zweiten Spielabschnittes kamen auch die aus dem eigenen Nachwuchs stammenden Talente Moos Hendrix (18), Martijn Samson (17), sowie Kay van der Vorst (16) und Stan van Dijck (16) zu ihrem Debüt im Trikot der Profimannschaft des VVV.

 

Venlo trat dabei in folgender Aufstellung an: D. van Crooij (46. Unnerstall), Rutten (65. Samson), Röseler (76. Hendrix), Promes (65. Van Dijk), Janssen, Post, Leemans (13. Korkmaz), V. van Crooij (76. Van de Vorst), Seuntjens, Tissoudali, Bezzat

 

 

Saisonvorbereitung Eredivisie 2017/18:

 

01.07.2017 – DEV Arcen (8. Liga) – VVV-Venlo 0:20

 

04.07.2017 – Wilhelmina Weert (5. Liga) – VVV-Venlo 0:5

 

08.07.2017 – HBSV Hout-Blerick (7. Liga) – VVV-Venlo 0:7

 

10.07.2017 – Abreise ins Trainingslager in der Region Den Haag

 

12.07.2017 – 17.00 Uhr – PAOK Saloniki (1. Liga, Griechenland) – Sportpark Arnhemse Boys, Arnheim

 

15.07.2017 – 16.00 Uhr – VELO (5. Liga) – Sportcomplex VELO, Wateringen bei Den Haag

 

16.07.2017 – Rückkehr aus dem Trainingslager

 

22.07.2017 – 17.00 Uhr – IVO Velden (6. Liga) – Theo Lommen Sportpark, Velden bei Venlo

 

27.07.2017 – 19.30 Uhr – Real Sociedad San Sebastian (1. Liga, Spanien), Seacon Stadion – De Koel

 

02.08.2017 – 19.00 Uhr – EVV Echt (4. Liga), Sportpark In de Bandert, Echt bei Roermond

 

05.08.2017 – 17.00 Uhr – NEC Nijmegen (1. Liga), Seacon Stadion – De Koel

 

12.08.2017 – 18.30 Uhr – Sparta Rotterdam (1.Spieltag Eredivisie), Seacon Stadion – De Koel

 

(PM VVV-Venlo)

Tankstelleneinbrecher erbeuten Zigaretten

Nettetal-Leuth (ots) – In der Nacht zu Dienstag brachen zwei unbekannte Einbrecher in eine Tankstelle auf der Geldrischen Straße in Nettetal-Leuth ein. Gegen 01:30 Uhr schlugen die dunkel gekleideten und maskierten Männer die Scheibe der Eingangstür ein und stahlen aus dem Verkaufsraum Zigaretten in noch unbekannter Menge. Hinweise auf die Einbrecher oder auf verdächtige Fahrzeuge erbittet die Kripo Viersen unter der Rufnummer 02162/377-0. /wg (811)
(PM Polizei Viersen)

Tissoudali zweiter Neuzugang – Seuntjens Rutten und Trainer Steijn verlängern – Heute Trainingsauftakt

VVV-Venlo hat nach Torhüter Lars Unnerstall mit dem 24-jährigen Außenstürmer Tarik Tissoudali den zweiten Neuzugang für die kommende Spielzeit verpflichtet. Der 1,75 Meter große Offensivakteur glänzte in der Saison 2015/16 mit 27 Scorerpunkten für Telstar IJmuiden in der Jupiler League und wechselte daraufhin zum französischen Club AC Le Havre, wo ihm ein nachhaltiger Durchbruch allerdings nicht gelang. In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit war Tissoudali für Venlos Aufstiegskonkurrent Cambuur Leeuwarden aktiv und traf in 18 Spielen gleich sieben Mal in der Jupiler League. „VVV gibt mir die Chance Eredivisie zu spielen und darüber bin ich überglücklich. Venlo suchte einen Außenstürmer und ich passte in das Profil. In den Gesprächen habe ich ein sehr gutes Gefühl vom Verein bekommen.“ so Venlos Neuzugang, der neben der niederländischen auch die marokkanische Staatsangehörigkeit besitzt und bereits ein U23 Länderspiel absolvierte in der er direkt traf. Sportdirektor Stan Valckx freut sich über den offensiven Neuzugang: „Tarik ist ein Angreifer, der genau in unser Profil passt. Wir freuen uns sehr, dass er sich trotz zahlreicher anderer Angebote für uns entschieden hat.“

Neben diesem neuen Gesicht bleiben aber auch drei Erfolgsgaranten der abgelaufenen Spielzeit länger an VVV-Venlo verbunden. Torjäger Ralf Seuntjens hat seinen Arbeitsvertrag an der deutschen Grenze bis 2019 verlängert. In den vergangenen zwei Jahren bestritt der bullige Stürmer 79 Spiele für Venlo in denen er 45 Tore erzielen konnte. VVV-Sportdirektor Stan Valckx ist glücklich Seuntjens auch in der Zukunft an den Club gebunden zu haben: „Ralf hat in den letzten zwei Jahren bewiesen von welch unschätzbarem Wert er für VVV-Venlo ist. Er ist jemand, der aus dem Nichts ein Tor erzielen kann, genau diese Momente werden wir in der Eredivisie nötig haben.“ Seuntjens selbst kann die neue Saison kaum abwarten: „Zusammen mit Moreno Rutten habe ich mich in der Sommerpause fit gehalten und auf die neue Saison vorbereitet. Ich brenne total darauf um mit VVV-Venlo in der Eredivisie zu spielen.“ Eben dieser Moreno Rutten hat seinen auslaufenden Vertrag ebenfalls bis 2019 verlängert. Sportdirektor Valckx: „Moreno ist vielseitig einsetzbar und offensiv ausgerichtet, das macht ihn für unseren Kader von großer Bedeutung. Unser Team für die Eredivisie beginnt immer mehr Form anzunehmen. Wichtig war es uns, dass wir die Stammspieler der Aufstiegssaison dabei halten können. Das wird in der kommenden Saison wertvoll für uns werden.“ Rutten selbst freut sich auf das Abenteuer Eredivisie: „Es war schon immer mein Traum in der Eredivisie zu spielen, ich freue mich vor allem auf das Duell mit meinem Jugendclub Feyenoord Rotterdam in De Kuip.“ Doch nicht nur Spieler bleiben VVV-Venlo erhalten. Cheftrainer Maurice Steijn hat seinen Vertrag ebenfalls bis 2019 verlängert. Steijn ist seit 2014 hauptverantwortlich für das Team des VVV-Venlo und führte den Club trotz geringem Etats wieder zurück in die Eredivisie. Venlos Sportdirektor Stan Valckx ist deshalb umso zufriedener, dass der durch Vereine aus dem In- und Ausland begehrte Steijn seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert hat: „Maurice hat bei ADO Den Haag in der Eredivisie bereits beweisen, dass er Teams auf diesem Level führen kann. Seine Arbeit in den letzten Jahren hier in Venlo spricht für sich. Wir sind stolz Maurice in den kommenden zwei Jahren weiterhin als Cheftrainer an Board zu haben.“ Venlos Trainer freut sich auf die anstehenden Aufgaben: „Ich bin stolz darauf was wir erreicht haben, aber jetzt steht uns die größte Herausforderung noch bevor, den Klassenerhalt in der Eredivisie zu realisieren. Ich freue mich, dass der Stamm des Aufstiegskaders zusammengeblieben ist. Wir haben hier wirklich etwas aufgebaut und alle wollen den Weg gemeinsam weiter gehen. In den kommenden Wochen müssen wir sehr kreativ sein, um unsere Mannschaft zu verstärken, denn wir werden mit dem geringsten Etat der Liga zurechtkommen müssen.“ Am heutigen Abend startet das Team mit der Vorbereitung auf die kommende Saison.

(PM VVV-Venlo)

Neuer Kunstrasen und Business-Lounge-Umbau in De Koel

Nach den ersten kleinen baulichen Anpassungen im Seacon Stadion – De Koel des VVV-Venlo folgen in der Sommerpause die nächsten Schritte des Zukunftskonzeptes „De Trap omhoog“. Mit diesem Zukunftspapier hat VVV-Venlo Ende des letzten Jahres seine Vision für die kommenden Jahre in die Öffentlichkeit getragen und Stufe für Stufe wird nun an der Realisation des Planes gearbeitet. Während das sportliche Ziele mit dem Aufstieg in die Eredivisie bereits realisiert werden konnte, finden nun die ersten sichtbaren Veränderungen in der Heimspielstätte des VVV-Venlo statt. Ab kommender Woche wird der alte Kunstrasen im Stadion gegen eine neue, moderne Variante ausgetauscht. Darüber hinaus erhält die auf der ersten Etage gelegene Rabobank Business Lounge ein komplett neues Design. Ein wenig mehr Kapazität, sowie mehr Eleganz sollen den passenden Rahmen für die Zukunft bilden. Während der Kunstrasenumbau bis Ende Juni abgeschlossen sein soll, wird der Umbau des oberen Business-Bereiches bis Anfang August geplant. Zu Saisonbeginn wird hier die Eröffnung geplant.

(PM VVV-Venlo)